© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 26. Februar 2019

Es geht doch noch – Heimspielsieg gegen Bothfeld

Am Samstagabend kam es in der Halle am Kanal zu einem richtungsweisenden Spiel gegen den aktuellen Tabellenletzten aus Bothfeld. Im Hinspiel unterlagen wir noch auswärts und die Niederlagenserie von 4 Spielen in Folge sprach nicht grad für großes Selbstvertrauen auf der Seite der Amateure, jedoch war jeder Spieler bis in die Haarspitzen motiviert nicht noch weiter in die Abstiegszone reinzurutschen.
In einer offenen und von den Toren her ausgeglichenen Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften zunächst einmal ab. Man merkte uns an, dass hier bei diesem Spiel viel zu verlieren war. Nach unseren Spielzügen und guten Wurfchancen schafften wir es oftmals nicht, den Ball ins Tor zu bekommen und so blieben die Gäste aus Bothfeld dicht dran. Der Vorsprung pendelte sich recht schnell auf 2 Tore für uns ein über Sönke Röhrs Tor zum 5:3 (11. Minute) und Kai Lemkes Treffer zum 10:8 (23. Minute). Pausenstand war dementsprechend auch eine 2 Tore Führung für die Amateure beim Stand von 13:11.
Die Marschroute für die 2. Spielhälfte war klar. Den Druck hochhalten und vor allem die körperliche Überlegenheit weiter ausnutzen. Dieser Plan ging gut auf, denn unsere Rückraumachse Kai Lemke, Sönke Röhrs und Nils Matyschik hatte einen guten Tag erwischt. Dass wir uns nicht weiter absetzen konnten, lag an der starken rechten Bothfelder Angriffsseite, welche von Außen sowie aus dem Rückraum die Gäste im Spiel hielt. Zwischenstand nach 50 Minuten war 27:24 für die Amateure. In den letzten 10 Minuten wurde der Haupttorschütze der Bothfelder in Manndeckung genommen, was endlich Wirkung zeigte und das Angriffsspiel der Gäste erlahmen ließ. So konnten wir mit einem sicheren Rückhalt durch Matin Haidary im Tor unsere Stärken im Angriff voll ausspielen und setzten uns Tor für Tor immer weiter ab. Als Till Schönenberg in seinem Landesliga Debüt für die Amateure mit einem Pass von Niklas Ruffert auf die Reise geschickt wurde und den Tempogegenstoß sicher verwandelte, stand die Halle Kopf. Da man in den letzten 10 Minuten nur 2 Tore kassierte, aber selber noch 8 drauflegen konnte, fiel das Ergebnis am Ende mit 35:26 deutlich aus, obwohl Bothfeld uns die meiste Zeit des Spiels auf den Fersen geblieben war.

Weiter geht es für die Amateure am 02.03. im nächsten richtungsweisenden Spiel in Schellerten gegen Börde 2. Gegen die Oberliga Reserve von der Hildesheimer Börde treten wir jetzt seit den letzten 10 Monaten zum 4. Mal an, von daher wissen wir was uns erwartet und werden alles dafür tun, nach dem ersten Sieg in 2019 jetzt auch endlich wieder auswärts erfolgreich zu sein. Wir freuen uns auf Auswärtsreisende und lautstarke Unterstützung!

Kader gegen Bothfeld: Tilch, Haidary – Natho, Wilken, Schönenberg, B. Ruffert, N. Ruffert, Röhrs, Lemke, Matyschik, Härtwig, Geschwendtas, Wenda, Böhme