© TuS Vinnhorst Handball

Erste Herren | 06. März 2020

TuS brennt auf Wiedergutmachung

Am kommenden Samstag begrüßt der TuS Vinnhorst das Team der HG Hamburg Barmbek in der Wendlandhalle. Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Rot-Blauen zurück in die Erfolgsspur finden. Mut macht dabei vor allem das starke Comeback von Tim Otto gegen Burgwedel, auch wenn es nicht für einen Sieg gereicht hat. Dennoch schmerzt das verletzungsbedingte Fehlen von Hendrik Pollex weiterhin schwer. Nichtsdestotrotz ist die Mannschaft fest entschlossen vor eigenem Publikum die zwei Punkte einzufahren und den dritten Tabellenplatz weiter zu verteidigen.

Für die Gäste sieht der Blick auf die Tabelle derzeit nicht ganz so rosig aus. Als Vorletzter hat die HG sechs Punkte Rückstand auf die Jungrecken aus Burgdorf, die derzeit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz stehen. 2020 konnte die Mannschaft von acht Spielen nur eines gewinnen. Besonders ärgerlich waren die Niederlagen gegen die direkten Konkurrenten aus Burgwedel und in der Vorwoche Bernburg. Der Einzige Sieg gelang gegen den HSV Hannover, mit dem der Verein eine innige Freundschaft verbindet.

Es geht also für beide Teams gegen den Trend. Mut macht den Hamburgern das Hinspiel, dass sie in eigener Halle mit 28:23 gewinnen konnten. Wobei das auch ins Gegenteil schlagen kann, denn die Rot-Blauen wollen das sicherlich nicht so stehen lassen, hat man doch bisher in der Addition gegen keinen Gegner ein negatives Punkteverhältnis.

Mit Sicherheit erwartet uns ein kampfbetontes spannendes Spiel, das auch von der lautstarken Unterstützung von der Tribüne lebt. Also feuert euer Team an, auf das wir einen tollen Handballnachmittag erleben.